Serendipity-Treffen 2017

Allgemeines

Das Serendipity-Treffen ist ein formloses Kennenlernen der s9y-Benutzer und -Entwickler, es ist ausdrücklich keine „Klausurtagung“ für Entwickler oder Ähnliches. Wir schaffen es erfahrungsgemäß zwar, uns „nebenbei“ auch ein wenig um unser Lieblings-Blogsystem zu kümmern. Aber erstmal geht es um ein Kennenlernen und Austauschen der Community „in real life“.

Termin

Der Termin wird per Abstimmung ermittelt. Wer zu diesem Termin kann und später dazu kommen mag, ist herzlich willkommen, aber spätestens, wenn einzelne Teilnehmer erstmal Züge oder Flüge gebucht haben, steht der Termin endgültig fest.

Villa Vogelsang, Standort des Linuxhotels Essen
Villa Vogelsang, Essen, Germany – Photo by Reinhard Wiesemann, Essen, 2004, GNU/FDL

Wir nehmen ein Angebot für Open-Source-Projekte des Linuxhotels wahr, daher sind wir auf deren Zeitvorgaben angewiesen. Das bedeutet, wir haben Seminarraum und Übernachtungsmöglichkeiten von Freitag, 18:00 Uhr bis Sonntag, 18:00 Uhr – bitte plant Eure An- und Abreise entsprechend. Natürlich können Einzelne später an- oder früher abreisen, wenn es die Verbindungen so vorgeben. (Die Erfahrung lehrt, dass das Treffen wegen Bahn- und Flugverbindungen am Sonntag eher schon gegen Mittag endet.)

Nachzügler und Kurzentschlossene

Nach Terminfindung blockieren wir normalerweise eine passende Zahl Hotelplätze. Es wäre aber wohl weiterhin möglich, zusätzliche Teilnehmer nachzumelden und für diese Zimmerplätze zu blocken. Dazu bitte im Forum melden.

Ab einem gewissen Zeitpunkt (der unklar ist) bleibt weiteren Teilnehmern allerdings leider nur noch die Schlafsack-Option, eine externe Unterkunft oder als Tagesgäste (siehe unten) dazu zu kommen.

Kosten

Grundsätzlich kostet der Aufenthalt bei diesem Angebot pro Kopf und Kalendertag 5,- €. Das beinhaltet Seminarraum und Getränke, allerdings keine Verpflegung. In dieser Variante könnte/müsste man im Schlafsack im Seminarraum übernachten.

Alternativ bzw. optional gibt es die Möglichkeiten:

  • Übernachtung in Doppelzimmern (15,- € pro Nacht/Person)
  • Frühstück (5,- € pro Tag/Person)
  • abschließende Endreinigung durch das Linuxhotel (5,- Euro pro Person)

Damit käme der Aufenthalt für die 3 Tage pro Person auf:

  • mindestens: 20,- € (3× Tagesgebühren + 1× Endreinigung)
  • optional: + 10,- € für 2× Frühstück
  • optional: + 30,- € für 2 Übernachtungen im Doppelzimmmer

Meistens entscheiden sich alle „Voll“-Teilnehmer (im Unterschied zu den Tagesgästen) für die Übernachtung im (Doppel-)Zimmer mit Frühstück samt Endreinigung durch das Linuxhotel, also für einen Beitrag pro Kopf von 60,- €. Angesichts der Ausstattung der Zimmer, des Seminarraums und des Angebotes für Frühstück, Getränke und WiFi ist das übrigens mehr als günstig.

Tagesgäste – „Ich kann aber erst am Samstag kommen …“

Es ist grundsätzlich kein Problem, später anzureisen – dann reduzieren sich ggf. auch die Kosten entsprechend. Genauso sind „Tagesbesuche“ möglich (z.B. am Samstag), wenn man in der Nähe wohnt. Auch das muss aber innerhalb der Anmeldefrist beim Linuxhotel angemeldet werden und kann leider nicht komplett „spontan“ geschehen.

Verpflegung

Da wir (vermutlich) die Mindestgruppengröße (ab 10 Personen) des Linuxhotels für Mittag-/Abendessen nicht erreichen werden, müssen wir uns (vom Frühstück abgesehen) selbst versorgen. Es hat sich bewährt, am Anreisetag (Freitag abend) Pizza zu bestellen und an den anderen Tagen essen zu gehen, wodurch individuell weitere Kosten entstehen. Vermutlich werden wir das erst vor Ort spontan entscheiden. Plant es aber bitte mit ein, falls Ihr teilnehmt.

Plant bitte außerdem ein, dass es am Sonntag (dem letzten Tag) zwar noch ein Frühstück im Linuxhotel gibt, aber vermutlich kein gemeinsames Mittag- oder Abendessen mehr, da das Treffen wegen der individuellen Reiseverbindungen erfahrungsgemäß schon gegen Mittag endet.

Verbindlichkeit

Bitte sagt Eure Teilnahme nur zu, wenn Ihr den Termin verbindlich wahrnehmen könnt. (Klar, es kann immer etwas Wichtiges dazwischen kommen.) Das ist insbesondere wichtig, weil bis zu einem (noch nicht festgelegten) Datum im Vorfeld eine Teilnehmerliste verbindlich gemeldet werden muss. Zudem wäre eine Stornierung eventuell mit Kosten verbunden.

Lest bitte auch die Hinweise des Linuxhotels.